Wir bitten dich, alles für die Sicherheit und gute Stimmung beim Rennen zu tun. Das ist unser aller gemeinsames Interesse. Hier kannst du dazu ein paar gute Ratschläge nachlesen, und wenn du sie befolgst, hast du bereits den Grundstein für einen Klasse Wettkampftag gelegt.

  • Schätze den seelischen und körperlichen Zustand deines Hundes ein!
    Du kennst deinen Hund, du weißt, wie er sich unter vielen Menschen verhält, ist er genug sozialisiert? Wenn er nicht gut mit anderen Hunden auskommt, oder ihn die vielen Läufer stören, wähle lieber einen Maulkorb.
  • Bereitet euch zusammen mit deinem Hund auf das Rennen vor!
    Zwar sind 6 Kilometer keine Marathonstrecke, selbst die 12 km nicht, aber in unserem Slogan ist das Wort „Stolz“ nicht zufällig. Wir stellen euch vor eine Herausforderung, und wenn ihr sie packt, könnt ihr mit Recht stolz sein! Und das gilt für das HDR Wild Rennen vielfach.
  • Wenn ihr Eltern seid, überdenkt gründlich den Start eures Kindes, denn ihr tragt für es und auch für den Hund die Verantwortung. Wir möchten nicht abraten, aber dafür, dass der Tag ein unvergessliches Erlebnis sein soll, solltet ihr mit den folgenden Punkten im Klaren sein:
    • der körperliche Zustand des Kindes
    • der seelische und körperliche Zustand des Hundes
    • die Harmonie zwischen Kind und Hund

    Das heißt, schätze ein, ob das Kind und der Hund tauglich sind für das Rennen, und vielleicht am Wichtigsten, ob sie zusammen tauglich sind! Wenn ihr unsicher seid, frage uns, wir helfen gerne!

  • Zwei Stunden vor dem Start deines Rennen esse nichts mehr, gebe auch nichts mehr deinem Hund!
  • Da du 15 Minuten vor dem Beginn am Start sein musst, nutze die Zeit, und mache dich gründlich warm! Das ist für dich notwendig!
  • Wenn merkst, dass ein Hindernis zu schwer ist, oder zu risikovoll, umgehe es besser. Die Wettkampfregeln erlauben es. Für 30 Kniebeuge kannst das Hindernis umgehen. Vergiss nicht, du bist für deinen Hund verantwortlich, du kennst, du weißt, was ihm eine unüberwindbare Schwierigkeit bedeutet.
  • Hilf deinem Hund! Bei jedem beliebigen Hindernis kannst du helfen, du kannst ihn auch in den Arm nehmen. Lese dazu die Wettkampregeln durch, falls du es noch nicht getan hast!
  • Wir halten uns streng an die Wettkampfregeln und die Ethikrichtlinien, bitte beachte das!
  • Pass auch auf die anderen und ihre Hunde auf, nicht nur auf dich selbst! Du bist nicht allein auf der Strecke.
  • Wenn jemand Hilfe braucht, reiche ihm deine Hand! Für dich nur eine Bewegung, aber für den in Not geratenen, bedeutet es sehr viel.
  • Kämpfe im Sinne von Fair Play! Kein Sieg, kein erster Platz bedeutet nichts, wenn er nicht mit Fair Play Miteln erreicht wird.
  • Entsorge deinen Abfall! Bitte beachte, dass wir auf dem ganzen Gelände den Müll in den Abfalleimer werfen!
  • Wir wissen, dass du immer den Hundekot aufsammelst, falls du jemanden siehst, der nicht, reiche ihm eine Tüte, denn du hast bestimmt immer eine!
  • Das Rauchen ist nur auf den dafür ausgewiesenen Stellen erlaubt.
Das Hard Dog Race LOGO ist urheberrechtlich geschützt und kann in jeder Form nur mit der schriftlichen Genehmigung von Hard Dog Race verwendet werden!